Ransomsoft - Daten in der Cloud

sirfrank
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 15:30

Ransomsoft - Daten in der Cloud

Beitragvon sirfrank » Fr 19. Mai 2017, 11:14

Hallo zusammen,

werden die Daten in der Cloud (onedrive, dropbox...) bei Virenbefall auch verschlüsselt?

Konstellation: Synchronisierungsordner, Synchronisation automatisch aktiv,

Ich stelle mir die Frage, ob nach der Verschlüsselung der lokalen Daten eine Synchronisierung überhaupt noch möglich ist?

Gruss Frank M.
Grüsse

Frank M.

Harald aus RE
Beiträge: 139
Registriert: Do 9. Jul 2015, 16:38

Re: Ransomsoft - Daten in der Cloud

Beitragvon Harald aus RE » Fr 19. Mai 2017, 20:23

Hallo Frank,

kommt auf die Betreiber an. Ransomware nutzt Lücken, um in das System einzudringen. Ich nutze die Cloud niemals und vor allem Dropbox nicht. Es gibt heute Platten mit genügend Speicherplatz, die an einem sicheren Ort dem Zugriff der Ransomware entzogen wird.

Was sollen meine Daten in der Cloud, wenn ich offline bin?!?

Gruß Harald

sirfrank
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 15:30

Re: Ransomsoft - Daten in der Cloud

Beitragvon sirfrank » Mi 24. Mai 2017, 14:24

Hallo Harald, ich habe an anderer Stelle einen interessanten Art. zu diesem Thema gelesen. Hier wird beschrieben,dass die von der Ramsonsoftware verschlüsselten Daten im Synchronisationsordner auf dem PC in die Cloud übertragen werden, die Originale aber weiterhin vorhanden sind. So ist heute die Logik. Ich werde konkret den meinen Cloud Anbieter zu dieser Thematik anschreiben.

Ich nutze sowohl lokale sowie die Cloud als Sicherung. Bei Elementarschäden oder Plattencrash habe ich zusätzlich die Daten in der Cloud.
Desweiteren sind die Daten bei automatischer Synchronisation in der Cloud natürlich immer aktuell.
Grüsse

Frank M.

Harald aus RE
Beiträge: 139
Registriert: Do 9. Jul 2015, 16:38

Re: Ransomsoft - Daten in der Cloud

Beitragvon Harald aus RE » Do 1. Jun 2017, 16:05

Hallo Frank,

Sorry, ich bekomme keine Nachrichten aus diesem Forum Hier, obwohl die Einstellungen richtig sind.
Was die Ransomware betrifft, empfehle ich mal einen Freund, der sich mit dem Thema und der Sicherheit im BS im Allgemeinen auskennt:
http://brainticket.npage.de/

Gruß Harald

sirfrank
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 15:30

Re: Ransomsoft - Daten in der Cloud

Beitragvon sirfrank » Fr 2. Jun 2017, 08:53

Guten Tag Frank,
danke, dass Sie sich an den OneDrive-Kundendienst gewandt haben. Ransomsoftware kann Ihre Dateien auf OneDrive auch schaden oder verschlüsseln, wenn Sie den Sync Client am PC verwenden. Eine Wiederherstullung wäre danach leider nicht möglich.Bei Fragen sind wir gerne für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen
OneDrive-Kundendienst
Microsoft Deutschland GmbH
Walter-Gropius-Straße 5, 80807 München
http://www.microsoft.com/germany
_____________________________________________________________________
Ich habe es verprobt, selbt bei Änderungen der Datei (Endung, Größe, Timestamp im Sync.Ordner), wird die Datei in der Cloud 1:1 aktualisiert.
Eine Risikoverringerung wäre die Synchronisation manuell anzustossen.
Grüsse

Frank M.


Zurück zu „Windows“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste