Win10 nachhaltig aufräumen, überflüssiges entfernen

Hier dreht sich alles um Microsofts neues Betriebssystem
cmfm
Beiträge: 4
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 08:13

Win10 nachhaltig aufräumen, überflüssiges entfernen

Beitragvon cmfm » Di 31. Mai 2016, 08:22

Hallo,

ich will Win10 in der Firma einsetzen. Wir haben einen eignen Exchange Server und es gibt auch einen Fileserver.

Nun bringt Win10 Cloud und einige andere überflüssige Dinge mit, die im Unternehmen nicht gebraucht werden. Es
gibt nun im Internet Beschreibungen wie man diese Software angeblich deinstallieren kann. Z. B.:

Phone Companion: Get-AppxPackage *phone* | Remove-AppxPackage
OneNote: Get-AppxPackage *onenote* | Remove-AppxPackage

Und es gibt auch Beschreibungen wie sich OneDrive desinstallieren läst. In Wirklichkeit deaktivieren diese
Methoden aber nur die jeweilige Funktion . Wird eine neues Userprofil angelegt, ist alles wieder da. Das Spiel
beginnt von vorn.

Hat jemand eine Idee wie man diese ganze überflüssige (Werbe)Software und Cloudfunktion nachhaltig aus Win10
raus bekommt? Also wirklich deinstalliert!!!!


Gruß Frank

Harald aus RE
Beiträge: 139
Registriert: Do 9. Jul 2015, 16:38

Re: Win10 nachhaltig aufräumen, überflüssiges entfernen

Beitragvon Harald aus RE » Do 2. Jun 2016, 18:42

cmfm hat geschrieben:Hallo,

ich will Win10 in der Firma einsetzen....
Hallo Frank,

warum? WIN7 Prof wird noch bis 2020 gepflegt. Was sich die Redmonder da bisher geleistet haben, grenzt schon an Körperverletzung. Etliche Klagen stehen an, wegen der Zwangsupdate etc. Meine Systeme sind noch frei davon. Ich hoffe, das regelt sich, den MS lenkt inzwischen ein. Siehe auch KLICK
Ein Freund von mir hat in seiner Firma weiterhin WIN 7 Prof laufen, obwohl sein Sohn bei Microsoft arbeitet: Warum wohl???
Ich beschäftige mich mit dem Thema seit Anbeginn wo noch nicht fest stand, wie das System eigentlich heißen soll.

Ich warte bis 2019, wer weiß, was es bis dahin gibt. Die Sicherheit wird eher besser und die Neugier von MS besser geblockt durch Programme von Drittanbietern.

Gruß Harald

Falls meine Einlassung nicht passt: Siehe KLACK Dort gibt es Fachleute, die zu WIN 10 stehen...

cmfm
Beiträge: 4
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 08:13

Re: Win10 nachhaltig aufräumen, überflüssiges entfernen

Beitragvon cmfm » Fr 3. Jun 2016, 08:07

Besten Dank für die Antwort. Ich denke zwischenzeitlich ähnlich. Aber meine
Chefs sehen natürlich nur "Kostenlos". Deshalb soll die Umstellung noch bis
zum 29. Juli abgeschlossen sein.

Welche Drittanbieter Tools sind den empfehlenswert um das Problem mit der
überflüssigen Software und Neugierde von MS in den Griff zu bekommen?

Harald aus RE
Beiträge: 139
Registriert: Do 9. Jul 2015, 16:38

Re: Win10 nachhaltig aufräumen, überflüssiges entfernen

Beitragvon Harald aus RE » Fr 3. Jun 2016, 19:13

Hallo,

da ich in letzter Zeit eher oberflächlich über WIN 10 lese, kann ich nur http://www.win-10-forum.de/ empfehlen, da ich dort schon (auch als Mitglied) Hinweise gesehen habe oder aber über diese Schiene http://www.go-windows.de/forum/news-kom ... besserung/ , wobei dass jetzt nur eine aktuelle Meldung ist.
Dieses Kostenlos hat für mich aber ein Geschmäckle. Wenn ich 3 Lizenzen kaufen will, dann tue ich das und kann es als Unternehmer sogar von der Steuer absetzen. Bei Systemproblemen habe ich aber keinen Datenträger mehr für WIN 10 , wenn ich für umme arbeite. Des weiteren hat man mit der geschenkten Home-Version keine Möglichkeit mehr, Updates abzuwählen. Was Redmond liefert, muß drauf, ob man will oder nicht. Bei der Prof Version hat man lediglich Bedenkzeit und kann so Fehlerhafte Updates Ausschließen durch Abwarten.

Anders sieht es aus, wenn ggf ein Linux-Server vorgeschaltet ist. Das aber ist für mich eher eine theoretische Geschichte.

Gruß Harald

P.S. Gerade als Unternehmen sollte man sich doch besser der professionellen Schiene bedienen als wie ich als 'Privater' 8-)

cmfm
Beiträge: 4
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 08:13

Re: Win10 nachhaltig aufräumen, überflüssiges entfernen

Beitragvon cmfm » Mi 8. Jun 2016, 07:46

Danke für die Hinweise.

Das stimmt aber so nicht mehr. MS hält ISO Dateien zum Download bereit. Es gibt sogar ein Programm von MS, dass einen
bootfähigen USB Stick erstellt.

Ich glaube auch nicht, dass man für eine bezahlte Version andere Installationsdatenträger bekommt.

Es ist ja nun so, dass in den letzten Jahren neue Rechner keinen Lizenzaufkleber mehr haben. Die Lizenz befindet sich im BIOS.
Ich habe nun bei 2 solchen Rechnern mal eine Win10 Neuinstallation ausgeführt. Und siehe da, die Win7 Lizenzen werden als
Upgradefähig erkannt und Win10 ist aktiviert.

Hier stellt sich nun die Frage was nach dem 29.07 passiert wenn man auf diesen Rechner die Festplatte erneuert und erneut
eine Neuinstallation durch führt. Wird dann eine kostenpflichtige Lizenz fällig? MS sagt ja, dass die Upgradelizenz auf Lebenszeit
des Mainboards erhalten bleibt. Aber wie genau soll das funktionieren?

Harald aus RE
Beiträge: 139
Registriert: Do 9. Jul 2015, 16:38

Re: Win10 nachhaltig aufräumen, überflüssiges entfernen

Beitragvon Harald aus RE » Fr 10. Jun 2016, 20:19

cmfm hat geschrieben:Es ist ja nun so, dass in den letzten Jahren neue Rechner keinen Lizenzaufkleber mehr haben. Die Lizenz befindet sich im BIOS.
Ich habe nun bei 2 solchen Rechnern mal eine Win10 Neuinstallation ausgeführt. Und siehe da, die Win7 Lizenzen werden als
Upgradefähig erkannt und Win10 ist aktiviert...
Derzeit bin ich gerade in Urlaub, das mit dem BIOS habe ich noch nie gelesen. Direkt noch vor dem Urlaub brauchte meine Frau einen neuen PC. Den habe ich zusammengestellt und wegen der Garantie bauen lassen..... mit Lizenzaufkleber. Im BIOS oder UEFI finde ich keine Lizenzangaben. Eventuell ab WIN 8.1 aber das glaube ich erst mal nicht. Der Laptop, mit dem ich das gerade schreibe hat noch kein UEFI und auch keine Lizenz im BIOS.
Hast Du da eine Quelle, welche das belegt?

Gruß Harald

cmfm
Beiträge: 4
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 08:13

Re: Win10 nachhaltig aufräumen, überflüssiges entfernen

Beitragvon cmfm » Di 14. Jun 2016, 09:06

Das gibt es so nicht bei selbst gebauten PCs. Aber bei Lenovo und anderen großen Herstellern.
Es wird im BIOS/EFI auch kein spezieller Hinweis angezeigt. Man kann die Lizenz im BIOS auch nicht sehen.
Man merkt nur, dass Windows keine Lizenz anfordert und sich von selber aktiviert.

Es gab vor ein paar Jahren in der c't eine Diskussion über dieses Vorgehen weil die Windows Lizenz mit
der Verschrottung des Gerätes verloren geht. Einfach mal bei Heise c't nachschauen

Harald aus RE
Beiträge: 139
Registriert: Do 9. Jul 2015, 16:38

Re: Win10 nachhaltig aufräumen, überflüssiges entfernen

Beitragvon Harald aus RE » Mi 15. Jun 2016, 12:51

Hallo,

nun habe ich es auch gelesen. Allerdings ist das tatsächlich erst ab WIN 8.1 der Fall und dann aber bei allen UEFI Rechnern.
Auch geht der Key nicht verloren mit dem Rechnerwechsel. Man kann diesen Übertragen.

Danke für die Rückmeldung und Gruß

Harald


Zurück zu „Windows 10“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste